In vielen Vorträgen und Publikationen wird davon gesprochen, dass eine Organisation „Fundraising-ready“ sein sollte oder, dass eine „Institutional Readiness“ erforderlich sein müsse. Doch wann ist ein Verein, eine Stiftung oder gGmbH bereit für ein Fundraising? Was muss sich ändern, damit man „Fundraising-ready“ ist? Und warum greifen Spendenkampagnen manchmal viel zu kurz und sind nicht erfolgreich? 

 Was bedeutet Fundraising-Development?

Fundraising kann und muss sich  ständig weiterentwickeln. In diesem Sinne sprechen wir von Fundraising-Development. Um etwas entwickeln zu können, müssen die Faktoren bekannt sein, die auf das Fundraising einwirken.  

Organisationen sind lebende Systeme

Woran lässt sich also erkennen, wann eine Organisation bereit für Fundraising ist? An definierten Prozessen, an Visionen, an Strukturen oder Medien? Für uns ist jede Organisation ist ein lebendes System, das im Austausch mit der Gesellschaft, den Medien und Menschen steht. Viele Stellschrauben müssen (stets) gedreht werden, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Daher ist ein erfolgreiches Fundraising nicht nur auf die Einnahmen zurückzuführen! 

 Unser Angebot für Ihr Fundraising-Development

Seit fast 20 Jahren beraten und begleiten wir Vereine, Stiftungen und gGmbHs und haben daraus gelernt, dass insbesondere folgende 48 Faktoren für ein erfolgreiches Fundraising relevant sind. Es sind sechs Bereiche:

  • Strategie 
  • Management 
  • Fundraising-Grundlagen 
  • Fundraising-Instrumente 
  • Öffentlichkeitsarbeit  
  • Online-Marketing 

Die größten Einflussfaktoren sind die Strategie und das Management einer Organisation. Daher ist es uns auch wichtig, dass wir mit dem Vorstand bzw. der Geschäftsführung im Austausch stehen.  Nicht alle 48 Faktoren treffen auf jede Organisation zu. Und doch ist es gut, alle Aspekte im Blick zu haben.