Gute Neuigkeiten für gemeinnützige Organisationen:

Die aktuelle Weisung des Bundesfinanzministerium vom 6. Februar 2017 beendet den Papierkrieg: Ab sofort dürfen Zuwendungsbescheinigungen als schreibgeschützte Datei per eMail versandt werden.

Neben dem gesparten Porto kann dies die Abwicklung von Seiten der gemeinnützigen Einrichtungen erleichtern – ohne die Fußfessel der Papierpflicht wird der Schritt in die digitale Welt für viele von ihnen attraktiver.

Weitere Details: hier