Live, via Facebook und Twitter, wurde eine besondere Aktion kommuniziert: Der Fußball-Bundesligist SV Darmstadt 98 spielt in der kommenden Saison im „Jonathan-Heimes-Stadion“. Der Pharmakonzern Merck, der die Namensrechte für das Stadion besitzt, verzichtet für ein Jahr auf diese zugunsten des im im Frühjahr 2016 verstorbenen Fan Jonathan Heimes.

Diese überraschende Nachricht sorgte in Darmstadt,  in den sozialen Medien und in der Werbebranche für eine große Breitenwirkung – nur nicht im Fundraising und in der gemeinnützigen Branche. Und das überrascht doch sehr, ist das doch eine der kreativsten Kooperationen zwischen Unternehmen und einer gemeinnützigen Organisation, für ein Social Business.

Weiterlesen >>